10 Tipps, gute Überschriften mit sensationeller Wirkung zu verfassen (inkl. Beispiele)
Veröffentlich: 21.03.2020
Verfasser: Sebastian

Du erfährst hier und jetzt 10 bewährte Tipps, um die Qualität deiner Überschriften extrem zu steigern und deutlich mehr Leser zu gewinnen.

Dies sind exakt die Tipps, die auch die besten Online-Marketing-Experten geben.

Experten wie Brian Dean, Neil Patel und viele mehr – alle gesammelt in diesem Beitrag

Wenn du also erfahren möchtest…

  • Mit welchen Tricks du die Klickrate extrem steigerst
  • Was ein tödlicher Fehler ist, um gute Überschriften zu erstellen
  • Wie die Formel für die perfekte Überschrift aussieht

…dann wirst du diesen Beitrag lieben!

Lass uns gleich starten!

Tipp 1: Sei spezifisch und präzise

Eine der grundlegenden Eigenschaften, die in der DNA einer jeden Überschrift verankert sein sollte: Die Überschrift muss sehr spezifisch sein.

Zeige dem Leser exakt, was ihn erwartet.

Je präziser, desto besser!

In die perfekte Überschrift gehören keine ausschweifenden Details, keine Füllwörter und kein unnötiges BlaBla.

Einfach ausgedrückt: Komme auf den Punkt.

Es gibt verschiedene Wege, dieses Ziel zu erreichen.

Der wahrscheinlich einfachste ist es jedoch, konkrete Zahlen zu benennen.

Die Spezifität einer Überschrift erhöht sich durch Zahlen deutlich.

Um Zahlen soll es jedoch an dieser Stelle zunächst nicht gehen (später verrate ich dir zu diesem Punkt noch das ein oder andere Geheimnis). 

An diesem Punkt soll es um die Spezifität einer Überschrift gehen. 

Das perfekte Beispiel, wie ein extrem spezifische Überschrift aussehen sollte liefert (einmal mehr) Brian Dean von Backlinko in seiner SEO Case Study.

Die Überschrift dieses Beitrags könnte so aussehen…

Das Beispiel einer Überschrift

Stattdessen sieht sie so aus…

Ehrlich: Welche Überschrift spricht dich mehr an? 

Mit Sicherheit Option zwei.

Kein Wunder, denn durch die bewusste Nennung einer konkreten Zahl in Verbindung mit einer konkreten Dauer wirkt die Überschrift ultra spezifisch. 

652% mehr Traffic in 7 Tagen?

Das will ich auch haben!

Einen ähnlichen Trick wendet auch Neil Patel an…

Überschriften mit Zahlen genereiren mehr Klicks.

Du erkennst hoffentlich, dass es relativ simpel ist, eine messerscharfe Überschrift zu gestalten.

Insbesondere dann, wenn du einen Weg X beschreiben möchtest, um einen Erfolg Y zu erreichen, ist es Gold wert eine spezifische Überschrift zu verwenden.

Vergiss niemals: 8 von 10 Personen lesen deine Überschrift, nur 2 von 10 lesen deinen Text.

Verwende also auf eine messerscharfe und spezifische Überschrift, um so viele Klicks wie möglich zu erhalten!

Und ganz ehrlich…

Schwierig umzusetzen ist dieser Punkt nicht.

Nehmen wir an, du möchtest zu einem Beitrag über das Thema „Reifen wechseln“ eine passende Überschrift generieren.

Du könntest schreiben: So wechselst Du richtig die Reifen deines Pkw

Deutlich besser klingen jedoch:

  1. 3 einfach Tipps, wie auch du in nur 16 Minuten deine Winterreifen wechselst
  2. 3 Wege, um in nur 16 Minuten die Reifen zu wechseln
  3. 3 Tipps für Laien, um Reifen zu wechseln wie ein Kfz-Meister

Zu wirklich jedem Thema lässt sich eine spezifische Überschrift kreieren.

Probiere es aus!

Tipp 2: Bring deine Leser zum Lachen und zum Weinen

Emotionen sind das Salz in der Suppe, wenn es um die Erstellung starker Überschriften geht.

Fakt ist: Emotionsbasierte Überschriften konvertieren einfach besser!

Verstehe mich nicht falsch…

Du sollst nicht unbedingt auf die Tränendrüse drücken.

Insbesondere dann nicht, wenn es ein Thema einfach nicht hergibt.

Wenn jedoch die Möglichkeit geboten ist, Emotionen mit einer Überschrift zu transportieren, solltest du dieses Geschenk unbedingt annehmen…

…um deine Klickraten explodieren zu lassen.

Und wie bringst du Emotionen in eine Überschrift?

Ganz einfach.

Mit emotionalen Wörtern wie:

  • Verrückt
  • Großartig
  • Schnell
  • Beliebt
  • Glücklich
  • Traurig

Eine tolle Liste mit 180 dieser emotionalen Wörter findest du hier.

Es existieren übrigens zwei einfache Methoden, um sehr emotionale Überschriften zu gestallten.

Dazu aber später mehr.

Zunächst möchte ich dir zeigen, wie du die Emotionalität einer Überschrift messen kannst.

Richtig gelesen.

Das geht!

Verwende hierfür den kostenlosen Emotional Marketing Value Headline Analyzer des Advanced Marketing Institute.

Mit dem "Emotional Marketing Value Headline Analyzer" misst du die Emotionalität deiner Überschriften.

Hier gibst du einfach deine Überschrift in englischer Sprache ein und erhältst ein sehr deutliches Ergebnis.

Kostenlos!

Die Überschrift dieses Beitrags erreicht einen sehr guten Wert von 35,71 Prozent.

Gute Überschriften schreiben: Je emotionaler, desto besser.

Probiere hier etwas aus und du wirst sehen, dass du schnell ein Gespür dafür entwickelst, wie du die Emotionalität deiner Überschrift steigern kannst.

Übrigens: OkDork hat herausgefunden, dass Überschriften mit einem EMV-Wert von knapp 40 und höhere die meisten Social Shares erhalten

Nun aber zu meinem zuvor abgegebenen Versprechen…

Ich habe dir zwei einfache Möglichkeiten in Aussicht gestellt, um schnell emotionale Überschriften zu erstellen.

Diese lauten, kurz und knapp: FOMO und WIIFM

1. FOMO – Fear Of Missing Out

FOMO beschreibt, die Angst eines Lesers, etwas zu verpassen.

Etwas sensationell Tolles zu verpassen.

Dabei kann sich FOMO auf wirklich jeden Bereich des Lebens beziehen.

Einen besonderen Rabatt…

Fear of Missing Out bei Amazon.

…bis hin zum Hotelangebot.

FOMO bei einem Hotelangebot

Richtig eingesetzt verursacht FOMO regelrecht Panik beim Leser und wirkt wie eine Art Juckreiz im Gehirn.

„Wenn ich das verpasse, geht mir wirklich etwas Tolles durch die Lappen!“

Gelingt es dir, mit einer Überschrift ein solches Gefühl zu vermitteln, sind dir gigantische Klickraten sicher. Gute Überschriften schüren Angst und Panik.

Der Beweis, dass FOMO funktioniert: 48% der Millennium-Generation geben Geld aus, das sie eigentlich gar nicht haben.

Und zwar aus der Angst heraus, etwas zu verpassen.

2. WIIFM – What’s in it for me?

Die zweite, sehr einfache Variante, Gefühle durch eine Überschrift zu transportieren: Zeige deinem Leser, welchen Nutzen SIE/ER hat.

„What’s in it for me“ beschreibt nichts anderes als den klassischen Slogan „Der Kunde ist König und steht im Mittelpunkt“.

Heißt?

Ganz einfach: Zeige einem Leser, welche Vorteile er aus deinem Beitrag, deinem Artikel zieht…

Es sollte nicht heißen…

Klare Nutzenkommunikation, wenn du eine Überschrift schreibst.

…sondern

Stelle deinen Leser in den Mittelpunkt und signalisiere ganz klar: Hier geht es um DICH.

Du möchtest IHM zeigen, wie ER/SIE das Problem XY lösen kann oder vom Vorteil XY profitiert.  

Tipp 3: Gute Überschriften geben ein Versprechen

Mache deinem Leser mit deiner Überschrift ein Versprechen.

Stelle ihm etwas äußert Wertvolles in Aussicht…

…oder verrate ein Geheimnis

Doch Vorsicht: Verspreche nichts, was du mit deinem Beitrag nicht halten kannst!

Wenn du etwas in Aussicht stellst, musst du auch liefern und einen hochwertigen Blog Artikel passend zu der Überschrift erstellen.

Wie dir das gelingt erfährst du im Beitrag „Blog Artikel schreiben – die Komplettanleitung“

Tipp 4: Negativ ist nicht immer schlecht! 

Konzentrierst du dich beim Erstellen von guten Überschriften in der Regel auf Superlative?

Das Beste, das Tollste, das Größte… 

Ja? 

Dann bist du einer von vielen!

Dabei müssen es nicht immer Superlative sein.

Ganz im Gegenteil.

 Eine Studie von Outbrain hat gezeigt, dass positive Superlative 29% weniger Klicks, negative Superlative hingegen 30% mehr Klicks erhalten als der Durchschnitt. 

Positive vs. negative Überschriften.

Die Gründe hierfür liegen auf der Hand:

  1. Positive Superlative nutzt jeder. Und keiner Klickt auf eine Überschrift, die nicht heraussticht.
  2. Negative Überschriften irritieren und sorgen für Unsicherheit. Das wiederum regt zum Klicken an. Schließlich will niemand, dass ein negatives Szenario eintritt.

Buffer macht es vor.

Ein positives Thema wird durch eine negativ klingende Überschrift plötzlich deutlich interessanter…

Wer würde nicht gerne wissen, welche Dinge er sofort stoppen muss, um glücklicher zu werden?

Übrigens…

Wenn du dich dennoch für positive Superlative entscheidest, solltest du sparsam damit umgehen.

Das zeigt zumindest eine Untersuchung von Moz.

Die Verwendung nur eines „Power-Wortes“ funktioniert nämlich am besten.

Überschriften Superlativen

Tipp 5: Nutze die richtige Länge für deine Überschriften

Wie lange ist eigentlich die perfekte Überschrift?

Die Antwort liefert BuzzSumo mit einer umfangreichen Überschriften-Studie.

Die optimale Länge einer Überschrift liegt irgendwo zwischen 12 und 18 Wörtern, sowie zwischen 80 und 110 Zeichen liegt.

Zumindest erreichen diese Überschriften die meisten Facebook-Shares.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch Hubspot im Rahmen einer Überschriften-Analyse.

Gute Überschriften zwischen 12 und 14 Wörtern liebt Facebook…

…Twitter mag eine Länge zwischen 8 und 12 Wörtern.

In Sachen Zeichen empfiehlt Hubspot, sich auf 60 zu begrenzen. Was durchaus Sinn macht, denn der Titel der Google Meta Beschreibung sollte nicht länger sein.

Andernfalls folgt eine Kürzung deines Titels, die sich sehr negativ auf die Klickraten auswirken kann.

Tipp 6: Nutze Zahlen und die „kleinen, geheimen“ Zusätze

Zahlen machen eine Überschrift sehr spezifisch und klar.

Deine Leser werden Zahlen in Überschriften lieben!

Wie groß diese Liebe ist zeigt eine Studie von Moz: Überschriften mit Zahlen erhalten 327% mehr Klicks als eine Fragen-Überschrift.

Oder: Überschriften mit Zahlen erhalten generell 73% mehr Klicks als Überschriften ohne Zahlen.

Aber Achtung…

Zahl ist nicht gleich Zahl!

Ungerade Zahlen erhalten 20% mehr Klicks als gerade Zahlen.

Das Content Marketing Institut führt dies darauf zurück, dass ungerade Zahlen schlichtweg glaubwürdiger sind als gerade Zahlen.

Einzige Ausnahme: Die Zahl 10.

Venngage hat im Rahmen einer weiteren Studie herausgefunden, dass Überschriften mit der Zahl 10 die meisten Social Shares erhalten. 

Die besten Zahlen in einer Überschrift. Die Statistik.

Du hast also an dieser Stelle hoffentlich verstanden, dass Zahlen in Überschriften extrem wichtig sind.

Wirklich extrem wichtig!

Und da wären auch noch drei weitere echte Conversion-Booster…

Bindestrich, Doppelpunkt und Klammern.

Klingt komisch?

Ist es aber keineswegs!

Das Content Marketing Institut hat herausgefunden, dass Überschriften mit Doppelpunkt und Bindestrich 9% mehr Klicks erhalten.

Glaubt man HubSpot (was ich dir raten würde), erhalten Überschriften mit Klammern sogar 38% mehr Klicks.

Du siehst, dass es oft Kleinigkeiten sind, die eine Überschrift vom Durchschnitt unterscheiden.

Die perfekte Überschrift lässt sich also nicht mal eben so generieren.

Dazu aber später mehr …

Tipp 7: SEO sollte in Überschriften nicht zu kurz kommen

Gute Überschriften sind nicht nur wichtig, um Leser anzuziehen, sondern auch um Suchmaschinen zu gefallen.

Insbesondere die H1 Überschrift ist extrem wichtig für SEO.

Eines sollte zwar klar sein: Überschriften werden für Menschen, nicht für Google und Co. geschrieben…

…dennoch solltest du das Thema SEO beim Erstellen einer Überschrift nicht zu kurz kommen lassen.

Dein Hauptkeyword sollte also unbedingt in deiner Hauptüberschrift vorkommen.

Im Idealfall sogar am Anfang.

Tipp 8: Vertraue auf erprobten Typen

Es existieren Unterschrift-Typen, die sich in der Vergangenheit bereits als sehr erfolgreich entpuppt haben.

Gute Nachrichten…

Denn du musst das Rad also nicht neu erfinden!

Wieder hilft die bereits häufig zitierte BuzzSumo Studie weiter und liefert ein klares Bild von den erfolgreichsten Überschrift-Typen der vergangenen Jahre…

Die besten Anfänge, wenn du eine Überschrift schreibst

Insbesondere der erste in der Grafik zu sehende Typ ist tausendfach im Netz zu finden.

Und das natürlich nicht ohne Grund!

Gewissen Überschriften-Typen haben gezeigt, dass sie funktionieren.

Also nutze sie auch…

Tipp 9: Die geheime Überschrift-Formel

Eine Formel für die perfekte Überschrift?

Was zunächst nach Hokuspokus klingt, hat Online Marketer Jeff Goins tatsächlich erschaffen.

Und so sieht diese Formel aus…

Die magische Überschriften Formel

Wie einfach sich eine geniale Überschrift mit dieser Formel erstellen lässt?

Hier ist der Beweis…

Thema: Wie wasche ich einen Goldfisch?

Das Ergebnis…

10 bewährte und einfache Tipps, einen Goldfisch zu waschen in nur 5 Minuten 

  1. Nummer + Trigger Wort: 10 bewährte
  2. Adjektiv: einfache
  3. Keyword: Goldfisch waschen
  4. Versprechen: in nur 5 Minuten

Ich habe bewusst ein Thema gewählt, welches so in der Realität wahrscheinlich nicht vorkommen wird.

Nur um dir zu zeigen, wie genial diese Formel tatsächlich ist.

Und die beste Nachricht.

Es existieren noch weitere Überschriften Formeln!

Tipp 10: Teste! Split-Tests sind das A und O

Du hast in diesem Beitrag neun wertvolle Tipps erhalten, die dich auf dem Weg zur perfekten Überschrift unterstützen können.

Die Wahrheit ist jedoch…

Trotz dieser bewährten Tipps wird nicht jede Überschrift automatisch gigantische Klickraten erzielen.

Es genügt nicht Zahlen, Klammern und emotionale Begriffe aneinanderzureihen.

Die perfekte Überschrift zu schreiben ist ein Prozess.

Es verhält sich mit Überschriften wie überall im Leben: Wer hohe Klickraten erwartet, der muss bereit sein, etwas dafür zu tun!

Das bedeutet: Teste, teste, teste!

Schicke mehrere Variationen einer Überschrift ins Rennen und ermittle durch Split-Tests einen Gewinner.

Verbessere diesen im Anschluss durch weitere Split-Test immer weiter.

Die wichtigste Regel beim Kreieren von Überschriften lautet…

Deine LESER entscheiden, welche Überschrift die Beste ist. Nicht DU!

Bleibt nur die Frage…

Wie lässt sich dieses Vorhaben einfach und komfortabel umsetzen?

Die Lösung lautet: Thrive Headline Optimizer*

Das WordPress Plugin ermöglicht es dir, mehrere verschiedene Unterschriften ins Rennen zu schicken und gegeneinander zu testen.

Im Anschluss kannst du bequem den Gewinner auswählen und diesen immer weiter verfeinern.

Glaube mir…

Thrive Headline Optimizer* ist eine Must-have für jeden Blogger oder für jeden der einen eigenen Blog erstellen möchte.

Zugegeben, mit einem Preis von 69 US-Dollar ist das Plugin nicht ganz billig.

Dieses Geld solltest du jedoch in die Hand nehmen!

Der Nutzen des Tools ist unfassbar hoch.

Das nachfolgende Video zeigt, wie einfach du mit Thrive Headline Optimizer* verschiedene Überschriften testen kannst…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du wirst mir recht geben, dass dieses Plugin wirklich genial ist, oder?

Hier gehts zur Herstellerseite…*

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Überschriften

1. Sollten alle Überschriften auf einer Website optimiert sein?

Richtig!

Nicht nur deine H1 und der Titel eines Beitrags sollte den Tipps dieses Beitrags folgen.

Wirklich jede Überschrift – egal, ob E-Mail, Blog Artikel, Landingpage, etc. – sollte von dir optimiert werden.

Bedenke: Gute Überschriften aniieren einen Besucher zum Weiterlesen.

Durch optimierte und liebevoll gestaltete Zwischenüberschriften regst du die Lesefreude immer wieder aufs Neue an.

2. Wann sollte die Überschrift geschrieben werden? 

Online-Marketer Vladislav Melnik empfiehlt, immer zuerst die Überschriften zu schreiben.

Dieser Empfehlung schließe ich mich an. 

Mein Ablauf sieht folgendermaßen aus:
1. Themenrecherche
2. Brainstorming
3. Überschrift erstellen
4. Text erstellen
 
Wer eine Überschrift vor dem eigentlichen Text erstellt, verpflichtet sich quasi, dieser Überschrift gerecht zu werden.

Ein Beispiel: Wenn deine Überschrift lautet: 10 einfache Tipps für Angel Einsteiger die sofort zu höheren Fangquoten führen, wirst du auch erst nach dem 10 Tipp aufhören zu schreiben. Dein Artikel wird umfangreich und du wirst dir Mühe geben das Versprechen, das du mit der Überschrift gegeben hast auch tatsächlich zu erfüllen.

⚠️ Hinweis: In diesem Beitrag befinden sich Affiliate Links. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Solltest du das empfohlene Produkt über diesen Link kaufen, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich jedoch nichts. Das Produkt wird also nicht teurer.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren…

WordPress installieren – die simple Mega-Anleitung 2020

Die Idee ist gefunden, der Plan entworfen und du bist voller Tatendrang dein Projekt endlich in die Realität umzusetzen. Der nächste wichtige Schritt: WordPress installieren! Mit dieser MEGA-Anleitung zeige ich dir wie du auch als absoluter Einsteiger und...

Eigenen Blog erstellen: Die ultimative Anleitung in 10 Schritten

Du willst endlich deinen eigenen Blog erstellen, weißt aber nicht so recht wie? Dann habe ich eine gute Nachricht für dich…  Ich zeige dir hier und jetzt die 10 einfachen und für JEDEN umsetzbaren Schritte, die auch du nutzen kannst, um noch heute mit deinem...

Mega Guide: So erstellst du eine rechtssicher Webseite in 2020

Zuletzt aktualisiert: 22.02.2020Hinweis: Dieser Inhalt wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, ist jedoch nicht mit einer Rechtsberatung gleichzusetzen. Für eventuelle Falschauskünfte kann keine Haftung übernommen werden. Im Text befinden sich Affiliate Links,...

Fragen, Anregungen, Kritik? Gerne!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Teile ihn mit deinen Freunden!